Die Preisverleihung des "Großen Kalibers" 2018

Die diesjährige Preisverleihung des Großen Kalibers in Wroclaw am 26. Mai gehörte ganz klar dem neuen Meister des polnischen Krimis; dem Posener Ryszard Ćwirlej. Es gelang noch keinem Autor vor ihm mit gleich zwei Preisen ausgezeichnet zu werden.  Ćwirlej gewann sowohl den Publikumspreis als auch den Hauptpreis für den besten Kriminalroman des Jahres mit dem Retrokrimi „Tylko umarli wiedzą”. Der Autor hat im Vorjahr bereits den Preis des Publikums bekommen, sodass drei Große Kaliber sein Preisregal schmücken dürfen.

Den Preis, der von der Janina-Paradowska-Stiftung für besondere literarische Kriminalliteratur verliehen wird, bekam Anna Kańtoch für „Wiara”. Der ausgezeichnete Krimi spielt im Jahr 1986 und thematisiert die Rolle einer Kirchengemeinde im schlesischen Rokitnica vor dem Hintergrund der Bürgerproteste gegen ein Atomreaktor. 


Preisträger "Kryminalna Piła" 2018

Beim diesjährigen Literaturwettbewerb der Stadtkrimis in Pila gewann Marek Krajewski mit "Mock. Ludzki Zoo" den Hauptpreis für den besten Krimi des Jahres. Den Preis nahm seine Ehegattin entgegen.  Ein weiterer Preisträger war Tomasz Konatkowski mit seinem neuen Krimi "Piec czaszek". Geehrt wurde auch Grzegorz Skorupski für sein Buch "Smak blekitu".


Leipziger Buchmesse 2018 exklusiv

Die Leipziger Buchmesse begann für polnische Krimis ganz Aufregend mit der Premiere und Lesung von "Der Magier" aus der Feder der Berlinerin Magdalena Parys. Sie las gemeinsam mit dem Übersetzer Lothar Quinkenstein vor.

Am Stand des polnischen Buch-Institutes fanden Polnische Krimiwelten Katarzyna Bondas "Mädchen aus dem Norden" und zwei nicht übersetzte Krimis von Wojciech Chmielarz.

 

 

Darlowo bedankt sich bei Marcel Wozniak

Die Stadt Darlowo und ihr Bürgermeister  Arek Klimowicz haben sich bei Marcel Wozniak bedankt für seine Darstellung der Stadt in seinem neuen Buch "Mgnienie". 

Buchmesse  in  Wroclaw  30.11.- 03.12.2017

 

In  knapp zwei Wochen  beginnt  in  der  Hauptstadt  des  polnischen  Retrokrimis  die  Breslauer  Buchmesse. Der  Breslauer  Newcomer  Jaroslaw  Rybski  darf  da  nicht  fehlen. Sein  Autorentreffen findet  am 03.12. um 11 Uhr  statt. 

Vielen  Fans  der  Beslauer  Retrokrimis dürfte  der  besondere Standort  der  Messe  noch  gut  in  Erinnerung  sein. Genau  hier  begann  der  vorletzte Retrokrimi mit  Eberhard  Mock aus  der  Feder  von  Marek  Krajewski; die Jahrhunderthalle. Der  Großmeister des  polnischen Retrokrimis, Marek  Krajewski, wird  das Treffen  mit  Jaroslaw Rybski  moderieren. Ein  Topereignis für  alle Retrokrimifans.

 

 

 

 

26. - 29. Oktober 2017:  Buchmesse in Krakow

 

Jetzt neu im Handel "Mgnienie" von Marcel Wozniak


Das  zweite  Band des  Breslauers Jaroslaw Rybski mit  der Ermittlergruppe um  Warkot & Co kommt Mitte  März  in  die  Buchläden!