Robert Małecki

Robert Małecki (40) ist Politologe und lebt in seiner Geburtsstadt Torun/Thorn. Das schriftstellerische Handwerk lernte der Newcomer der polnischen Krimiwelt autodidaktisch im Rahmen von Workshops und Kursen. Malecki gewann mehrere Kurzgeschichtenwettbewerbe und besuchte die Kursangebote des Festivals "Międzynarodowy Festiwal Kryminału" in Wroclaw, sowie die Schule für kreatives Schreiben von Katarzyna Bonda. Sein Krimidebüt folgte mit dem Stadtkrimi „Najgorsze dopiero nadejdzie”. Das Buch wurde 2016 von der Zeitschrift "Pocisk" als bestes Debüt des Genres ausgezeichnet. Im September 2017 folgte das zweite Buch der Thorner Triologie "Porzuć swój strach", in der der Journalist Marek Bener die kriminellen Verstrickungen seiner Stadt aufdeckt. Im Frühjahr 2018 erschien das vorläufig letzte Band der Marek Bener - Trilogie "Koszmary zasną ostatnie".

Nach der Thorner Triologie verortet Malecki seine nächste Krimireihe in der polnischen Provinz und lässt Bernarda Gross als Kommissar ermitteln. Im Herbst 2018 erschien "Skaza", das erste Band der zweiten Krimireihe. Inzwischen kam auf das zweite Buch "Wada" heraus. Mit "Skaza" gewann  Małecki den Wettbewerb für den besten Stadtkrimi in Pila. Am 1. Juni 2019 gewann der Autor mit "Skaza" den Hauptpreis des Großen Kalibers.

Als Thorner Autor arbeitet Malecki  eng  mit dem weiteren Thorner Krimiautor Marcel Wozniak zusammen.